• Home
  • Unternehmen
  • Historie

Historie

Sie möchten etwas über die Geschichte von Wachsmuth & Krogmann erfahren? Sie beginnt vor mehr als 200 Jahren – an einem Freitag im September des Jahres 1797...

1797

Der 22-­jährige Johann Christian Wachsmuth (1775-­1820) gründet am 15. September 1797 die Firma J. C. Wachsmuth und lässt sich in der Steinstraße nieder. Er handelt unter anderem mit Olivenöl, Mandeln, Feigen, Sukkade, Kümmel, Piment, Pfeffer, Korken und Zwiebeln. Schon in kürzester Zeit ist Wachsmuths Geschäft eine der größten Kolonialwarenhandlungen Hamburgs.

Das Zippelhaus ist viele Jahre Sitz von Wachsmuth & Krogmann.

1815

Hermann Christian Tobias Krogmann (1797-­1866) lässt sich als 1815 als Krämermakler in Hamburg nieder. Er wird Prokurist bei Wachsmuth, gemeinsam mit dem jüngeren Bruder des Firmengründers: Carl L. O. Wachsmuth (1786-1885).1823 heiratet Krogmann Catharina Dorette Elisabeth Wachsmuth, die Schwester des Firmengründers. 1824 werden Carl Wachsmuth und Tobias Krogmann die Firmeninhaber und verlegen das Geschäft in die Große Reichenstraße 45.

Mit der Gründung der Reederei und durch die Erschließung neuer Märkte prägt Hermann Tobias Krogmann das Unternehmen entscheidend.

1831

1831 erwirbt Tobias Krogmann das Segelschiff Mary Ann und gründet die Reederei Wachsmuth & Krogmann. Schon bald folgen weitere Schiffe. Die firmeneigene Flotte bringt immer neue Waren aus dem Mittelmeerraum, Südamerika, Südostasien, Indien und der Südsee, später auch aus dem Baltikum und aus Russland nach Hamburg.Bis zur Einstellung ihres Reedereigeschäfts 1942 hat Wachsmuth & Krogmann 111 Jahre ununterbrochen Schiffe unter eigenem Namen in Fahrt. Damit ist sie damals eine der ältesten Reedereien Hamburgs.

Die Undine gehört zu den insgesamt 63 Schiffen der Reederei Wachsmuth & Krogmann. Das eiserne Vollschiff fuhr 33 Jahre unter deren Flagge, bis es im Jahr 1900 sank.

1841

Am 1. Januar 1841 beschließen die Inhaber die Umwandlung der Firma von J. C. Wachsmuth in Wachsmuth & Krogmann. Unter diesem Namen wird das Unternehmen in das erste Handelsregister Hamburgs eingetragen. Das Geschäft floriert. Wachsmuth & Krogmann entwickelt sich zu einem bedeutenden Lebensmittelgroßhandel.Nach dem Ausscheiden von Carl Wachsmuth wird Tobias Krogmann 1846 Alleininhaber von Wachsmuth & Krogmann.

Carl Wachsmuth & Tobias Krogmann informieren ihre Geschäftspartner am 1. Januar 1841 über die Umwandlung der Firma in Wachsmuth & Krogmann.

1861

Wachsmuth & Krogmann expandiert immer weiter, übernimmt unter anderem 1861 den Liniendienst zwischen Hamburg und Kalkutta, beteiligt sich an zwei Werften und gründet 1870 Handelshäuser auf Fidschi, Tonga, und Samoa. Der Handel mit Kopra, Baumwolle, Schildpatt und Kokosöl floriert.1873 expandiert Wachsmuth & Krogmann in Richtung Baltikum und nach Russland, gründet eine Handelsbank und eine Niederlassung in St. Petersburg. 1875 spezialisiert sich das Unternehmen auf den Import von Rohreis aus Burma und Siam.1893 baut Wachsmuth & Krogmann zwei Raddampfer für die Hamburg‐Harburger Dampfschifffahrtsgesellschaft.Wachsmuth & Krogmann lagert das Importwarengeschäft von 1913 bis 1938 in die eigens gegründete Firma Kolonialwaren-­Import Ewerwahn & Co. aus und konzentriert sich in diesem Zeitraum auf die stark gewachsene Reederei. Von 1939 bis 1942 importiert Wachsmuth & Krogmann Sultaninen und Korinthen aus Griechenland.

Die um 1880 entstandene Aufnahme zeigt die Angehörigen von Wachsmuth & Krogmann vor dem Firmensitz in der Großen Reichenstraße 45.

1945 - heute

1945 nimmt Wachsmuth & Krogmann die Geschäfte mit wenigen Mitarbeitern am Standort Zippelhaus wieder auf. Das Unternehmen wird 1962 zur oHG und eröffnet eine Importagentur für Schalenobst und Trockenfrüchte. Wenig später, 1968, kommen Importkonserven, Feinkostspezialitäten und Tiefkühlprodukte hinzu.1980 werden erste Non-Food-Produkte importiert. Wachsmuth & Krogmann erweitert das Non-Food-Geschäft und gründet eine Niederlassung in Hongkong. Das Unternehmen wächst. Es folgen Niederlassungen in Shanghai und den USA.1997 feiert Wachsmuth & Krogmann sein 200-jähriges Firmenjubiläum.Heute befinden sich die Geschäftsräume von Wachsmuth & Krogmann am Standort Lange Mühren 1 im historischen Hamburger Kontorhausviertel.

Ölgemälde von Joachim Bereuter zum 200-jährigen Jubiläum von Wachsmuth & Krogmann 1997.